Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende!

Betrag:



x

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende!

Betrag:



x

German Arabic Catalan Chinese (Traditional) English French Polish Russian Spanish Turkish
 
 
Henze_MarianMarian Henze
Tenor
wurde in Potsdam geboren und begann zunächst eine juristische Ausbildung an der Humboldt Universität in Berlin, bevor er sein Gesangsstudium bei Prof. Anke Eggers an der Universität der Künste Berlin aufnahm. Nach Abschluss des Vordiploms wechselte er an die Musikhochschule Lübeck, um dort seine Studien bei Prof. Anke Eggers und Prof. Günter Binge fortzusetzen, die er mit seinem Diplom beendete.
Er arbeitete in Meisterkursen unter Anderem mit Kammersänger Bernd Weikl und Prof. Bonnie Hamilton in New York. Derzeit singt er in der Meisterklasse von Prof. Robert Gambill.
Schon 1999 gründete Marian Henze seine eigene A-Capella-Gruppe „Pitch Pipe Project“ mit der er beispielsweise im Quatsch Comedy Club, im Tränenpalast Berlin und im Nikolaisaal in Potsdam gastierte. Sie hatten Auftritte im Fernsehen und im Radio, bei Sat.1 und bei Radio 88.8 in Berlin, bei Radio Fritz waren sie sogar regelmäßige Gäste. 2005 erschien die CD „Jungfernfahrt bei CMC Records.
Neben dem Pop war der Jazz eine große Leidenschaft von Marian Henze. So sang er in dem bekannten Chor „Young Voices Brandenburg“ unter dem legendären Marc Secara. Sie spielten beispielsweise mit Gitte Haenning live auf der Bühne.
Ebenfalls im Jahr 2005 gründete er zusammen mit der Sopranistin Valerie Koning das Duo „Klassik im Duett“. 2007 holten sie sich den Lübecker Pianisten Nikolai Juretzka mit in’s Boot und gründeten das Trio „Viviparie“. Gemeinsam sind die Künstler seither regelmäßig auf dem berühmten ZDF-Traumschiff unterwegs und über 20 Reisen führten sie bisher in über 50 Länder auf der ganzen Welt.
In Lübeck war Marian Henze als „Theobald" im „Schwarzwaldmädel“, dem „Bettelstudent“ in der Titelrolle, als „Ferrando" in Mozart’s „Cosi fan tutte“ sowie als „Hexe" in „Hänsel und Gretel" zu erleben.
Marian Henze wirkte mit bei Rundfunkaufnahmen, verschiedenen CD-Produktionen und war Solist in der Musik – DVD „Musikalische Impressionen im weihnachtlichen Lübeck“.
In der Spielzeit 2009/2010 war Marian Henze in der Rolle des „Bardolfo“ in dem Stück „Falstaff“ von Guiseppe Verdi am Pfalztheater in Kaiserslautern zusammen mit KS Bernd Weikl zu sehen. Eine DVD dieser Opernproduktion ist im Juli 2011 bei „Arthaus“ im Handel erschienen. Nach diesem Erfolg verpflichtete das Pfalztheater Kaiserslautern Marian Henze auch für die Rolle des „Caramello“ in „Eine Nacht in Venedig“.
Anschließend spielte und sang er den „Chateauneuf“ aus „Zar und Zimmermann“ bei der „Jungen Oper“ in Lübeck. Im Dezember 2011 verkörpert Marian Henze den „Clemens Brentano“ in der zeitgenössischen Oper „Kein Ort. Nirgends“ von Anno Schreier, welche in Freiburg zur Aufführung kam.
Seit 2012 widmet sich Marian Henze voll dem Crossover-Bereich. Mit seinem Trio „Viviparie“ ist er in ganz Deutschland unterwegs.
Mit seinem neuen Duo „Valerie und Marian“ war er 2012 im Musikantenstadl zu Gast und 2013 traten die Künstler gemeinsam mit dem bekannten ARD-Moderator Stefan Mros, dem Orchester Otti Bauer und Gaby Albrecht im Regentenbau in Bad Kissingen auf.
Im Dezember 2013 gehen „Valerie und Marian“ auf Tour mit dem Orchester Otti Bauer und dem bekannten Sänger Oswald Sattler. 2014 sind bereits drei weitere Tourneen geplant.
Gesangsunterricht:
An der Musik- und Kunstakademie Lübeck möchte Marian Henzeseine Begeisterung für Musik und sein Können an seine Schüler weitergeben. Er unterrichtet erfolgreich Kinder ab 8 Jahren, Jugendliche und Erwachsene, Anfänger und Fortgestrittene.