Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen

German Arabic Catalan Chinese (Traditional) English French Polish Russian Spanish Turkish

AKTUELLES

Natalia_ChernogorNatalia Chernogor
wurde 1978 in Sosnovy Bor, bei St. Petersburg (Russland) geboren. Sie stammt aus einer Musikfamilie und erhielt mit 6 Jahren ihren ersten Violinunterricht. Nachdem sie die Musikschule in ihrer Heimatstadt mit Auszeichnung beendet hatte und bei einem Meisterkurs bei Dr. Savelij Schalmann als begabtes Kind erkannt wurde, trat sie 1994 in die staatliche "Musorgski" Musikfachschule in St. Petersburg ein, wo sie neben Geige als Hauptfach auch intensiv Klavier bei Valentina Sokolova lernte. Sie absolvierte erfolgreich die Prüfungen. 1998 setzte sie ihr Studium an St. Petersburgs staatlichem "Rimskii-Korsakow" Konservatorium bei Prof. Valerij Kudrjavzev und bei Prof. Natalia Arzumanova (Kammermusik) fort. Im Jahre 2000 wurde Natalia Chernogor Preisträgerin des internationalen Wettbewerbs "Premio Valentino Bucchi" in Rom (Italien). Nach dem Diplomabschluss 2003 wurde sie mit höchstem Grad (Punkt) in die Aspirantur (Aufbaustudium) "Solistenexamen" aufgenommen, die (das) sie 2006 mit dem Recital erfolgreich beendete.
2003 wurde sie vom "Modern-Trio" eingeladen und später auch zum Konzertmeister des Kammerorchesters berufen. Mit einem Stipendium der "Gartow-Stiftung" hatte sie 2007 die Möglichkeit ihre Ausbildung in der "Deutsche Spohr Akademie" (eine freie Akademie zur Förderung besonders begabter Geiger) in Freiburg bei dem berühmten deutschen Geiger Prof. Wolfgang Marschner zu erweitern und zu vertiefen. Außerdem besuchte sie zahlreiche internationale Meisterkurse bei weltrenommierten Professoren, wie Wolfgang Marschner in Sondershausen (Violine, Viola), Petru Munteanu im "Haus Marteau" (Lichtenberg) (Violine), Wolfram Christ in der "Carl-Flesch-Akademie" (Viola); im Kammermusikbereich bei Eberhard Feltz und Mstislav Rostrapovitsch, Thomas Brandis und Henk Guittart, sowie bei Gert von Bülow (Barockmusik).
Als  Solistin und Kammermusikerin nahm sie an mehreren Musikfestivals teil: "Marschner-Hinterzarten-Festival" in Freiburg, "Beethoven-Festival" in Sutri/ Rom, "Bach-Reger-Tage" in Vad Langensalza, "Kammermusiktage" in Barth. Seit 2007 gastiert sie jährlich mit Solokonzerten und gibt Meisterkurse für junge Geiger beim Festival "Musik überall" in Russland.
An der Musik- und Kunstakademie Lübeck bietet Natalia Chernogor Geigen- und Bratschenunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene jeden Alters, Wettbewerbs-und Prüfungsvorbereitung, Ensemblespiel.


PROBEUNTERRICHT


KONTAKT


ANMELDUNG


RÜCKRUF